Bücherschrank Sankt Augustin

Förderart
Finanzierung
Förderbereich
Engagementförderung
Förderjahr
2024

Ein knallroter Bücherschrank sorgt ab sofort für Aufmerksamkeit in Sankt Augustin: Der öffentliche Bücherschrank in der Ankerstraße im Quartier Mülldorf-Nord war ein Herzenswunsch von engagierten Nachbarinnen und der Diakonie „An Sieg und Rhein“. Mit Hilfe der Rembold Stiftung und der Bürgerstiftung Sankt Augustin ging dieser Wunsch nun in Erfüllung. Während einer offiziellen Enweihungsfeier füllte sich der Schrank nach und nach mit Büchern für Alt und Jung. Auch Dr. Jürgen Rembold beteiligte sich und legte ein Exemplar der Kölsch-Anthologie mit Gedichten und Geschichten in kölscher Sprache in den roten Bücherschrank. In seinem Grußwort lobte Rembold das bürgerschaftliche Engagement der Quartiersanwohner, die mit der Initiative gemeinsame Aktivitäten und ein nachbarschaftliches Miteinander fördern. „Lesen bildet und macht frei im Kopf“, betonte die stellvertretende Bürgermeisterin Sankt Augustins, Jutta Bergmann-Gries, die ungebrochene Bedeutung von Büchern auch im Zeitalter der Digitalisierung. Nico Dreuw, Quartiersbetreuer von der Diakonie und Koordinator des Projektes, bedankte sich bei allen Förderern, der Stadt Sankt Augustin, der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf und dem Folk-Ensemble „Spielzeit“, das die Einweihungsfeier mit schwungvoller Livemusik begleitete.

Um die Bilder im vollen Format zu sehen, klicken Sie diese bitte an.

Ähnliche geförderte Projekte in diesem Förderbereich